Andreas Kossiski, MdL

Abgeordnetenbüro Düsseldorf

Platz des Landtags 1

40221 Düsseldorf
0211 8844511
Wahlkreisbüro Köln

Herforder Str. 22

50737 Köln
0172 1338006

Persönliches

Ich wurde am 11. Juni 1958 in Itzehoe an der Westküste Schleswig-Holsteins geboren, habe zwei erwachsene Söhne und lebe seit vielen Jahren mit meiner Lebensgefährtin in Köln.

Die weltweit verstreut lebende Familie und Verwandtschaft zusammenzuhalten, verbunden mit Reisen, gehört zu den Dingen, die ich in meiner knapp bemessenen Freizeit besonders pflege. Am Wichtigsten, egal ob privat, beruflich oder politisch, ist mir das persönliche Gespräch.

 

Mit meiner im Mai 2012 erfolgten Direktwahl zum Landtagsabgeordneten für den Kölner Norden hat für mich ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Meine politischen Vorstellungen kann ich in einem Satz umreißen:

Mir geht es darum, die Verbesserung der Lebensumstände der Menschen zu erreichen und immer der Gerechtigkeit zum Durchbruch zu verhelfen.

Dabei sind mir meine politischen Grundsätze wichtig:

  • Immer sozial, immer demokratisch, immer klar und konkret.
  • Politik muss dem öffentlichen Wohl verpflichtet sein.
  • Mit Menschen sprechen ist besser als über sie.
  • Nicht der schnelle politische Erfolg ist wichtig, sondern der politische Weitblick.
  • Konflikte möchte ich durch Vermittlung lösen.

Diese Grundsätze haben sich vor dem Hintergrund meiner beruflichen, gewerkschaftlichen und politischen Erfahrungen entwickelt.

Nach meiner Schulzeit startete ich 1974 bei der Landespolizei Schleswig-Holstein ins Berufsleben. In den folgenden 35 Jahren habe ich den Polizeiberuf in unterschiedlichen Funktionen und Laufbahnen erleben und als Beamter des höheren Dienstes auch mit Personalverantwortung ausführen dürfen.

Wesentliche Stationen meines Berufes waren der polizeiliche Einzeldienst in Quickborn, Pinneberg und Itzehoe, Persönlicher Referent von zwei Innenministern in Schleswig-Holstein, Aufbaustab des Deutschen Forums für Kriminalprävention in Köln und Bonn, Leiter der Führungsstelle der Polizeiinspektion Köln-Chorweiler, Führungskraft der Leitungsassistenz zur Vorbereitung einer umfassenden Polizei- und Organisationsreform, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Leitungsstab beim Polizeipräsidenten Köln, Leiter der Verkehrsinspektion 2.

Die bei den vielfältigen Polizeiverwendungen gewonnenen Erfahrungen und das interessierte Beobachten sicherheitsrelevanter Entwicklungen sind bis heute eine wichtige Antriebsfeder und prägendes Element meiner politischen Aktivitäten, die unzertrennlich mit meinen jahrzehntelangen Mitgliedschaften in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und in der SPD verbunden sind.

Aus der Überzeugung heraus, dass Demokratie eigenes Engagement verlangt, trat ich bereits als junger Mann in meiner schleswig-holsteinischen Heimat in die SPD ein. Maßgeblich beeinflusst durch politische Vorbilder wie Willy Brandt und Jochen Steffen, aber auch aus der Erkenntnis heraus, dass gewerkschaftliche Arbeit politischer Unterstützung bedarf.

Meine langjährige ehrenamtliche Erfahrung in der GdP führte mich schließlich in die hauptamtliche DGB-Arbeit, als ich 2009  DGB-Vorsitzender der Region Köln-Bonn und Mitglied im DGB-Bezirksvorstand NRW wurde. 2013 wurde ich in meinem Amt als Vorsitzender des DGB-Köln bestätigt und zum Regionsgeschäftsführer Köln-Bonn gewählt.

 

 

Bei Fragen erreichen Sie mich unter der folgender

E-Mail Adresse: info@nullandreaskossiski.de