Kleine Anfragen

Abgeordnete können von der Landesregierung durch „Kleine Anfragen“ Auskünfte verlangen.

Die „Kleine Anfrage“ wird schriftlich gestellt und beantwortet. Sie muss sich auf einen bestimmten Sachverhalt beziehen und darf nicht mehr als 5 Unterfragen enthalten. Die Abgeordneten haben so die Möglichkeit, die Regierung zu kontrollieren und zu Einzelproblemen Informationen von der Regierung zu bekommen.

Die Kleine Anfrage muss innerhalb von vier Wochen beantwortet werden, sonst kann sie per Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Plenarsitzung gesetzt werden.

Hier finden Sie meine „Kleinen Anfragen“ in der 17. Wahlperiode des Landtags von Nordrhein-Westfalen als PDF-Dokument zum Download:

 

Kleine Anfrage „Stellenabbau Polizeipräsidium Köln“

Antwort „Stellenabbau Polizeipräsidium Köln“

 

Kleine Anfrage „Lärmschutz Merkenich“

Antwort „Lärmschutz Merkenich“

 

Kleine Anfrage „Bedeutung Polizei-Bezirksdienst Köln“

Antwort „Bedeutung Polizei-Bezirksdienst Köln“

 

Kleine Anfrage „Bedeutung Polizei-Bezirksdienst“

Antwort „Antwort Bedeutung Polizei-Bezirksdienst“

 

Kleine Anfrage „Ausbildung Fachhochschule öffentliche Verwaltung“

Antwort „Ausbildung Fachhochschule öffentliche Verwaltung“

 

Kleine Anfrage „Blitzmarathon“

Antwort „Blitzmarathon“

 

Kleine Anfrage „Statistische Erfassung von Hasskriminalität“

Antwort „Statistische Erfassung von Hasskriminalität

 

Kleine Anfrage „Vorraussetzungen Umsetzung Landesaktionsplan“

Antwort „Vorraussetzungen Umsetzung Landesaktionsplan“

 

Kleine Anfrage „Militärringstraße Longerich“

Antwort „Militärringstraße Longerich“

 

Kleine Anfrage „Bereichsausnahme Rettungsdienste“

Antwort „Bereichsausnahme Rettungsdienste“

 

Kleine Anfrage „Wohnungen Landesentwicklungsgesellschaft“

Antwort „Wohnungen Landesentwicklungsgesellschaft“

 

Kleine  Anfrage „Stellenbedarf und Stellenversorgung an Schulen in Köln“