Licht in das Dunkelfeld der Kriminalität in NRW bringen

Unsere große Anfrage an die Landesregierung zur Lage der Polizei und Inneren Sicherheit in NRW hat gezeigt, dass die Anzahl der Straftaten in vielen Bereichen zwar zurückgeht, die Dunkelfelder in der Kriminalstatistik aber hoch sind.
NRW hat bei der Aufklärung von Straftaten die geringste Quote aller Flächenländer. Im Jahr 2019 wurden nur 53.33% aller Straftaten aufgeklärt. Trotzdem wird die Zahl der Polizist*innen in diesem Jahr auf unter 40.000 sinken. Wir fordern die Anzahl der Neueinstellungen auf 3.000 zu erhöhen. Wir brauchen eine vorausschauende Innenpolitik! Deswegen wollen wir ein Institut für Sicherheitsforschung, um zum Beispiel die Gründe für eine so geringe Aufklärungsquote zu erforschen. Die Vernetzung zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis ist wichtig um langfristige Strategien zur Kriminalitätsbekämpfung zu entwickeln.
Weitere Infos gibt es hier:

20210226_Polizei + innere Sicherheit