Stadtteilgespräch: „Situation des ÖPNV und der Bahnhöfe im Kölner Norden“

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018 fand im Wahlkreisbüro das zweite Stadtteilgespräch zum Thema „Die Situation des ÖPNV und der Bahnhöfe im Kölner Norden“ statt.

Gesprächspartner waren diesmal:

  • Mike Balke (Bahnhofsmanagement Köln, Deutsche Bahn AG)
  • Gunther Höhn (Nahverkehrsmanagement, Kölner Verkehrs-Betriebe AG)
  • Gerd Neweling (Leiter Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnenbau, Stadt Köln).

Grundsätzlich ging es, wie bereits beim ersten Stadtteilgespräch, sowohl um die Nahverkehrssituation im Kölner Norden, als auch um die Zustände der Bahnhöfe, insbesondere Sicherheit, Sauberkeit und Barrierefreiheit. Die Gesprächspartner gaben zunächst ihre Statements ab und erklärten unter anderem, welche Maßnahmen nach dem letzten Gespräch umgesetzt wurden.

 

 

In der anschließenden, regen Diskussion hatten die Vertreterinnen und Vertreter der Bürger- und Ortsvereine allerdings noch einige verbesserungswürdige Themen auf ihrer Liste: Der Fahrplantakt der S-Bahn Linie S11 sowie der Buslinien im Kölner Norden, die Sicherheit und Sauberkeit an den Bahnhöfen insbesondere in Worringen und Köln-Chorweiler, die Barrierefreiheit in Longerich und die Baumaßnahmen an der Haltestellte Chorweiler.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden für dieses anregende und interessante Gespräch.